Der grüne Matcha Burger ist ein Low Carb-Wunder

§ May 17th, 2016 § Filed under Food And Beverages § Tagged Comments Off on Der grüne Matcha Burger ist ein Low Carb-Wunder

Wer Burger liebt, aber die vielen Kalorien fürchtet, kann aufatmen. Aus Australien kommt der Matcha Burger zu uns, mit dem ihr euer grünes Wunder erleben werdet.

Nach Matcha Tee und Matcha Latte kommt ein neuer grüner Trend direkt auf uns zu: der Matcha Burger. Der sieht mit seinen knallgrünen Burger-Brötchen nicht nur richtig spektakulär aus, sondern kommt auch noch mit richtig wenigen Kalorien aus. Das Geniale: Matcha Pulver löst einen regelrechten Stoffwechsel-Boost aus, mit dem ihr praktisch schon während des Essens Kalorien verbrennt. Für euch bedeutet das vor allem eins: Schlemmen ohne Reue.

Doch der Grüne Tee ist nicht nur ein Hingucker auf eurem Teller: Auch geschmacklich muss sich der Matcha im Burger nicht verstecken. Während normale Burger auf Fette und Kohlenhydrate als Geschmacksträger zählen, setzt das grüne Pulver eigene tolle geschmackliche Akzente. Der Tee bringt eine erfrischende, exotische Note in euer Burger-Erlebnis. Und das ganz natürlich.

Habt ihr Lust bekommen, den Matcha Burger selber einmal auszuprobieren? Dann gibt es hier das Rezept:

Zutaten für 6 Matcha Burger Bun-Hälften:

  • ca. 5 g Matcha Pulver
  • 3 Eiweiß
  • 100 g Magerquark
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung von Matcha Burgern:

Eiweiß steif schlagen und dann Matcha-Pulver, Salz und Pfeffer unterrühren, sodass ein Teig entsteht. Sechs großzügige Kleckse dieses Teigs auf einem Backblech mit Backpapier setzen und dann für 25 Minuten bei 150 ° C (Ober- und Unterhitze) backen. Schon sind die Matcha Burger-Buns fertig.

Der perfekte Low Carb-Matcha Burger

Wie low carb euer Matcha Burger dann wirklich ist, hängt natürlich von den Dingen ab, mit denen ihr ihn belegt. Rinderhackfleisch kommt nicht infrage. Hähnchenfleisch ist eine gute Alternative. Oder ihr probiert es vegetarisch oder gar vegan. Dazu passen unser Rezept für vegetarische Burger oder unser beliebter Veggie-Burger. Auch dieses Rezept für Veggie-Burger mit Tofu-Schnitzel kommt als Inspiration infrage.

Von kalorienhaltigen Burger-Soßen solltet ihr natürlich ebenfalls die Finger lassen, wenn ihr einen gesunden Matcha Burger zubereiten wollt, der euch beim Abnehmen unterstützt. Ketchup und Mayonnaise sollten in der Low Carb-Variante durch Senf, körnigen Frischkäse oder etwas Mager-Quark ersetzt werden. Beim Gemüse sind euch hingegen keinerlei Grenzen gesetzt. Probiert einfach aus, was euch schmeckt. Pilze und Gurken sind kalorienarme Zutaten, die auf einem Burger eigentlich immer gehen.

Gelesen auf:

http://www.brigitte.de/rezepte/koch-trends